Malor- Leipzig

Sich des eigenen Könnens bewusst sein heißt kreativ sein

 

Herzlich willkommen!


Schön, dass Sie sich für den Malort interessieren

 
 



Der Malort im Sinne von Arno Stern lädt Menschen jeden Alters  zum Malspiel ein.


Mit hochwertigen Gouachefarben und Fehhaar-Pinseln wird auf großformatigem Papier eine Spur gelegt, die in der Geborgenheit des Raumes spontan, wertfrei und ohne Vorgaben entsteht. Das einzigartige kreative Tun findet inmitten der Anderen statt. Durch das allmähliche Ablegen des eigenen kritischen Anspruchs, der normierten Auffassung von Ästhetik und dem Druck, perfekte Produkte abliefern zu müssen, gelingt ein heilsamer Ausgleich zu unserem auf Leistung, Anpassung und Fremdbestimmung ausgerichteten Alltag, der unser Vertrauen in die eigenen Potenziale wohltuend stärkt.

Es sind keinerlei Vorkenntnisse oder ein besonderes Talent erforderlich!



 

Hier können Sie einen kleinen Radiobeitrag aus dem Malort hören, der bei MDR Figaro ausgestrahlt wurde:

150206_Malort_MDRFigaro_AMilitz
0:00/3:59
 
 

"Wir sammeln Informationen und immer neuartige Genussangebote wie Leute, die das Eigene verloren haben. Für die Integrität der Person und für ihr Gleichgewicht ist es jedoch lebenswichtig, sich zeitweise den Verlockungen zu entziehen. Indem die Person sich dem von außen Kommenden entzieht und sich auf sich selbst, nur auf das Eigene konzentriert, trifft sie das Unberührte in der Tiefe ihres Wesens."

                                                                                    Arno Stern